Arbeiten bei Bayer

Leben in der Schweiz

Land & Leute

Die Schweiz ist ein gebirgiges Land in Zentraleuropa mit zahlreichen Seen und hohen Alpengipfeln. Sie grenzt an Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien und Liechtenstein. Ihre Hauptstadt ist Bern, weitere grosse Städte sind Basel, Zürich und Genf. Insgesamt wohnen ca. 8,5 Millionen Einwohner in der Schweiz, zusätzlich gibt es viele Pendler, die täglich aus den Grenzgebieten in die Schweiz pendeln. 22.7 Prozent der Gesamtbevölkerung besteht aus Staatsbürgern ohne schweizerische Staatsbürgerschaft.

Aufgrund von hoher Lebensqualität ist die Schweiz ein äusserst attraktives Land für internationale Arbeitskräfte. Diese profitieren nicht nur von der hohen Lebensqualität sondern auch von attraktiven Löhnen, politischer Stabilität und Rechtssicherheit sowie erstklassige Infrastruktur.

Die Schweiz kann aber im besten Sinn als Ansiedlungsland bezeichnet werden. So gibt es zahlreiche Programme für Expats z.B.

Die Währung in der Schweiz ist der Franken (CHF) und wird in 100 Rappen dividiert.

Einkaufsläden sind in der Regel an Sonn- und Feiertage geschlossen.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.myswitzerland.com/en/home.html

Hinweis über externe Links: Bayer ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites. Für den Inhalt verlinkter Seiten ist ausschließlich der jeweilige Betreiber verantwortlich.

Bildungssystem

In der Schweiz unterscheidet man folgende Bereiche im Bildungssystem:

  • Primarstufe (inklusive Kindergarten oder Eingangsstufe)
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II: berufliche Grundbildung und allgemeinbildende Schulen (gymnasiale Maturitätsschulen, Fachmittelschulen)
  • Tertiärstufe: höhere Berufsbildung ausserhalb der Hochschulen (eidgenössische Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen, höhere Fachschulen) und Hochschulen (universitäre Hochschulen, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen)

Das Bildungssystem in der Schweiz liegt vorwiegend in der Verantwortung der Kantone und Gemeinden. Nur in Teilen ist die Verantwortung beim Bund.

Es gibt auch diversen international Schulen mit englisch sprachigem Fokus.

Weiterführende Informationen finden Sie unter

Hinweis über externe Links: Bayer ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites. Für den Inhalt verlinkter Seiten ist ausschließlich der jeweilige Betreiber verantwortlich.

Sprache

In der Schweiz werden vier offizielle Landessprachen und zahlreiche Dialekte gesprochen.

Deutsch (63.5 %)
In der deutschsprachigen Schweiz lebt die Mehrheit der Bevölkerung. In 19 von 26 Kantonen spricht man vorwiegend schweizerdeutsche Dialekte.

Französisch (22.5 %)
Im Westen des Landes, in der Suisse Romande, spricht man Französisch. 4 Kantone sind französischsprachig: Genf / Waadt / Neuenburg / Jura. 3 Kantone sind zweisprachig: in Bern, Freiburg und im Wallis spricht man Deutsch und Französisch.

Italienisch (8.1 %)
Im Tessin und in 4 südlichen Tälern Graubündens wird Italienisch gesprochen.

Rätoromanisch (0.5 %)
Der Kanton Graubünden ist mehrsprachig. Man spricht dort Deutsch, Italienisch und Rätoromanisch. Die Rätoromanen sind mit 0,5% der Bevölkerung die kleinste Schweizer Sprachgruppe. Innerhalb dieser Gruppe gibt es fünf resp. sechs verschiedene Sprachen: Sursilvan, Sutsilvan, Surmiran, Puter und Vallader. Seit 1982 gibt es zusätzlich das Rumantsch Grischun, das ein sprachlicher Kompromiss zwischen den fünf rätoromanischen Sprachen ist.

Andere (6.6 %)
Zur Sprachenvielfalt tragen ausserdem die vielen in der Schweiz wohnenden Ausländerinnen und Ausländer bei. Es gibt in der Schweiz immer mehr Menschen, deren Muttersprache keine der vier 'Schweizersprachen' ist.

Freizeit

Da die Schweiz eine hohe Lebensqualität bietet ist auch das Freizeitangebot sehr umfangreich. Die Schweiz ist vor allem bekannt für ihre Skigebiete und Wanderwege, Flüsse und Seen. Das Sportangebot ist sehr breit, dabei sind auch viele Freizeitsportangebote über lokale Vereine organisiert. Die Schweiz hat auch ein vielfältiges Kulturangebot zu bieten wie z.B. zahlreiche Museen, Ausstellung mit spezifischen Themen, Film, Theater und Kino. Möchte man die ursprüngliche Schweiz kennen lernen, dann findet man viele brauchtümliche Veranstaltungen. Auch für Musikliebhaber aller Art bietet die Schweiz viele Musikfestivals und Angebote an Konzerten, auch gibt es insgesamt über neun Opernhäuser in allen Landesteilen.

Wertvolle Tipps bieten u.a. folgende Websites:

Hinweis über externe Links: Bayer ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites. Für den Inhalt verlinkter Seiten ist ausschließlich der jeweilige Betreiber verantwortlich.